Regelschule Wormstedt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Offene Betriebe 2015

Berufswahl > Berufsorientierung > Archiv 2015

Zahlreiche Schüler nutzten am Freitag, dem 25. September die Möglichkeit, zum Tag der offenen Betriebe einmal hinter die Kulissen der Unternehmen zu schauen. So auch die Klasse 8a aus Wormstedt, die bei einem Betriebsrundgang im Laborchemie Apolda von Ausbildungsleiter Bernd Bachmann einen kleinen Einblick in die Produktion erhielten.

Ab dem kommenden Jahr sucht man auch Azubis für die Berufe des Schlossers und Elektrikers. Auch die Viega-Werke in Großheringen und Firma Hörisch in Apolda beteiligten sich an dem Aktionstag.

Foto: Sascha Margon
Thüringer Algemeine vom 26. September 2015

Aufmerksam verfolgen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 einem Ausbildungsvideo der Firma Hörisch.

Ein weiteres Unternehmen, das unserer Schule in diesem Jahr zur Besichtigung zugeteilt wurde, war die Firma TEKPRO Präzisionsdrehteile GmbH aus Apolda. Leider erreichte uns die offizielle Absage vom Landratsamt für den Tag zu spät, sodass die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen bereits unterwegs waren.

Das Erstaunen von Herrn Neumann von der TEKPRO GmbH war groß, als die Schüler doch vor der Tür standen. Spontan führte er trotzdem die Infoveranstaltung durch, wofür wir uns noch einmal herzlich bedanken.

Im Rahmen der Besichtigung hatte sich das Unternehmen eine kleine Schätzaufgabe für die Schüler ausgedacht. So mussten sie schätzen, wie viel Drehteile sich in einer Schachtel befanden.

Jupp Sander aus der Klasse 8b kam mit seiner Schätzung von 19.000 Teilen dem richtigen Ergebnis am Nächsten. Am Freitag konnte er dafür den von der Firma TEKPRO versprochenen Kinogutschein in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!


Gleichzeitig möchte ich noch erwähnen, dass ohne den engagierten Einsatz des Busunternehmens Kötschau aus Umpferstedt dieser Tag überhaupt nicht gelungen wäre. Der Busunternehmer organisierte über seine Tochter einen zusätzlichen kostenlosen Bus, sodass alle Betriebe von den Schülern und den sie betreuenden Fachlehrern im Zeitplan besucht werden konnten. Auch dafür unser herzlichster Dank.

Petra Stiller-Gass
Beratungslehrer BO

Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü